• HG Schüpbach

HG Schüpbach

Die Hornusser Schüpbach begrüssen Euch auf der offiziellen Website!

Die Hornussergesellschaft Schüpbach wurde im Oktober 1934 im Riedbärgli bei Schüpbach gegründet. Anwesend waren 13 Männer. Heute zählt der Emmentaler Traditionsverein 61 Mitglieder und 13 Junghornusser/innen, davon 38 Aktive. Die Gesellschaft setzt sich aus einer A-, B- und Nachwuchs-Mannschaft zusammen, mit dem Ziel zur Pflege und Förderung des Nationalsspiels Hornussen sowie der Fürsorge von Kameradschaft aufgrund gegenseitiger Achtung und Anerkennung.

Seit 1978 sind die Hornusser Schüpbach in der Brunnmatt stationiert. Zur gleichen Zeit errichtete die Gesellschaft ihre erste eigene Vereinshütte, welche 2003/04 total umgebaut und vergrössert wurde. 2024 wurde die Zuschauerterrasse um ein Zeltüberdachungsprovisorium erweitert. 

Besucht uns auch auf Social Media oder verfolgt uns "Live" per App:

Instagram   Instagram  Instagram  Instagram

Aktuelles

A-Mannschaft: Abstieg trotz Sieg im letzten Spiel

Die Schüpbacher hatten in der letzten Meisterschaftsrunde nicht die besten Karten für den Ligaerhalt in der Hand. Der heutige Gegner musste eine Nummer kassieren oder Rüdtligen-Alchenflüh durften ihr Spiel nicht mit 0 Nr. gewinnen insofern die Schüpbacher ihr Spiel zu Null gewinnen sollten. Etwas viele wenns...

Das Spiel selbst starteten die Schüpbacher gut und setzten die Gäste aus Wichtrach unter Druck. Diese konnten im ersten Umgang einigermassen mithalten, jedoch führten die Hausherren nach dem ersten Umgang. In der zweite Hälfte steigerten sich dich Schüpbacher noch und schlussendlich resultierte eine deutlicher Sieg der Heimmannschaft. Da jedoch die Gäste ihr Ries sauber halten konnten, musste man auf den Ausgang der Partie Utzigen - Rüdtligen-Alchenflüh hoffen. Da auch da keine Nummern notiert wurden müssen die Schüpbacher nächstes Jahr wieder eine Liga tiefer antreten. 

Bei den Einzelschläger gab es nach dem Meisterschaftsende zwei Erfolgsmeldungen zu verkünden. 

Bänz Bernhard schloss eine sehr erfolgreiche Saison auf dem 6. Platz der NLA ab. Auch Toni Hofstetter konnte sich als 15. in den Top 20 der obersten Liga rangieren. Herzlichen Glückwunsch!! 

Top 3: 

Toni Hofstetter: 83
Bänz Bernhard: 81
Thomas Widmer: 78

 

A-Mannschaft: Niederlage in der Hauptstadt

Die Berner starteten mit einem nicht überragenden, aber soliden ersten Umgang ins Spiel. Mit zwei Ries unter der 300er Marke waren die Gastgeber für die Schüpbacher deshalb nicht unantastbar. Jedoch verzeichneten die Gäste viele nicht optimal getroffene und ein paar schlecht getroffene "Hornusse". Deshalb resultierte bereits nach dem ersten Umgang ein Rückstand von mehr als 60 Punkten. Auch im zweiten Umgang gelang den Bernern keine einwandfreie Leistung. Den Schüpbachern hingegen gelang in der zweiten Hälfte eine deutliche Leistungssteigerung, wodurch sie mit dem Gegner mithalten konnten. Am Ende kam es aber zum - wie erwartet - deutlichen Sieg der Hausherren. 

Die Top 3 Schüpbachs: 
Toni Hofstetter: 81 Pkt.
Ramon Boss: 78 Pkt.
Bernhard Bänz: 77 Pkt.


B-Mannschaft: 2 Rangpunkte zum Abschluss einer überragenden Meisterschaftssaison

Samstag, 29. Juni 2024

Für die 9. und zugleich letzte Meisterschaftsrunde der 3. Liga rückte das heuer "überdominante" Schüpbach B um Dirigent Dominik Wälti nach Lotzwil aus; gewillt, auch das letzte Aufeinandertreffen ganz nach Schüpbacher "Gusto" zu gestalten. Die Emmentaler taten sich jedoch aus unerfindlichen Gründen schwer, in die Begegnung hineinzufinden: Bereits im ersten Durchgang machten es sich 2 eigentlich haltbare Nousse auf der Lotzwiler Matte bequem, was dem Leader reichlich Stirnrunzeln bescherte. Sichtlich konsterniert zeigten sich die Schüpbacher vorerst nicht zu einer Reaktion am Bock fähig: 373 Schlagpunkte lautete das Halbzeit-Verdikt. Im 2. Umgang erfolgte dann die angestrebte Kehrtwende; Wältis solidarisch kämpfende Mannen stellten nochmals unter Beweis, weshalb sie sich in dieser Saison als "Aufsteiger" bezeichnen dürfen und verabschiedeten sich mit einer gelungenen Performance aus der Schweizermeisterschaft. Da es Kontrahent Lotzwil Emmentaler Käse gleichmachte, resultierten dennoch 2 Rangpunkte aus dem Oberaargau. Bravo Giele! zur Spielliste

Am Bock zeigte sich einmal mehr Anschläger Hertig Lukas mit herausragenden 74 Schlagpunkten von seiner besten Seite. Mit einem sackstarken Krähenbühl Cyrille (66 Pkt.) und Hirsbrunner Marcel (62 Pkt.) drängten sich direkt dahinter zwei weitere "Youngsters" auf.

Ausblick: Es folgt eine wohlverdiente Sommerpause für die Schüpbacher, ehe es für Wältis Mannen mit dem Eidg. Hornusserfest in Höchstetten Ende August so richtig ans "Eingemachte" geht. Der nächste Ernstkampf findet in Form eines Wettspiels am 11. August um 12.30 Uhr in der Brunnmatt gegen Sumiswald statt. Seid auch dann wieder "Live" vor Ort oder via App mit dabei, wenn die B zur Fest-Hauptprobe ansetzt. Die Hornusser Schüpbach freuen sich auf Eure Unterstützung!

A-Mannschaft: Bittere Niederlage im Abstiegskampf

Die A-Mannschaft beginnt das Spiel gegen Utzigen A mit einer sehr starken Leistung und setzt den Gegner von Anfang an unter Druck. Auch im Ries lief es zunächst sehr gut: Die Hornusse wurden früh gesehen. Jedoch fand ein durch die Schussblende abgelenkter Nouss in einem hohen Bogen seinen Weg ins Ries. Trotz dieses Schocks spielten die Schüpbacher gleich energisch weiter. Die Schlagleistung wurde im zweiten Umgang noch stärker und so resultierte ein Schlagleistung von 1213 Punkten. Da aber der Gegner sein Ries sauber halten konnte, gingen die 4 Rangpunkte nach Utzigen. 

Die Top 3 auf Schüpbacher Seite: 

Bernhard Bänz: 89 Pkt.
Christof Gerber: 85 Pkt.
Thomas Widmer: 84 Pkt.

B-Mannschaft: Zurück auf der Erfolgsspur

Sonntag, 23. Juni 2024

Die vorletzte Meisterschaftsrunde in der 3. Liga (Gruppe 3) steht im Zeichen der Affiche Schüpbach B gegen Wäseli C und einer Neuauflage des Duells der beiden Gesellschaften vor Wochenfrist. Spielführer Wälti wünscht sich eine Rehabilitierung seiner Mannen für das letztwöchige "Halten-Debakel" und animiert das (fast wieder) vollzählige Ensemble entsprechend zur Leistungssteigerung. Und siehe da, die Schüpbacher finden bereits von Beginn weg den gewünschten "Tritt": 392 Schlagpunkte und eine über weite Strecken formidable Riesarbeit bedeuten die zwischenzeitliche Führung der Lokalmatadoren. Darauffolgend weiss Wältis Truppe den Vorsprung nicht nur zu verwalten, sondern sogar noch auszubauen; dies mit einem aufstiegswürdigem Umgang von 431 Punkten. Da Schüpbach auch im Ries keine Zweifel mehr aufkommen lässt, fährt der Leader den 7. Vollerfolg im 8. Meisterschaftsspiel ein und macht den Gruppensieg perfekt. Bravo Giele! zur Spielliste

Am Bock zelebrieren gleich mehrere Akteure ihr Können: Krähenbühl Sascha findet zu alter Stärke zurück und grüsst mit 67 Schlagpunkten vom obersten Treppchen. Hinter ihm reihen sich Hertig Lukas und Soom Jannik (je 66 Pkt.) sowie Altmeister Locher Christian und Automat Stettler Lukas (je 61 Pkt.) ein. 

Ausblick: Mit Lotzwil wartet am nächsten Samstag, 29. Juni 2024 um 12.00 Uhr (auswärts) der letzte Gegner der Gruppe 3 auf Leader Schüpbach B, ehe die Festlichkeiten starten können. Seid nochmals "Live" vor Ort oder via App mit dabei, wenn Wältis Team diese letzte Meisterschaftsrunde in Angriff nimmt. Die Hornusser Schüpbach freuen sich auf Eure Unterstützung!

Unterstützungen

Sponsor werden!

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Sponsor begrüssen zu dürfen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns!

Kleider- und Tasche-Sponsoren

Nouss-Sponsoren

Nouss-Sponsoren

Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung

Unsere Nouss-Sponsoren:

  • Carosserie Zaugg Mirchel (keine Homepage)
  • Autobude Jänu Zollbrück (keine Homepage)
  • Aeschlimann AG Grünenmatt (keine Homepage)
  • Familie Graf Schüpbach (keine Homepage)
  • Familie Küng Sumiswald (keine Homepage)
  • Hornussproduktion P. Kummer Aeschi (keine Homepage)

Fahrzeug-Sponsoren

Schindel-Sponsoren

Schindel Sponsoren

Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung

Unsere Schindel-Sponsoren:

Bandenwerbung

Bandenwerbung

Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung

Unsere Banden-Sponsoren:

Käserei Unterfrittenbach (keine Homepage)

Anzeigetafel-Sponsoren

Anzeigetafel-Sponsoren

Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung

Unsere Schindel-Sponsoren:

Bocktuch-Sponsoren

Bocktuch-Sponsoren

Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung

Unsere Bocktuch-Sponsoren:

Lageplan

Das Hornusserries befindet sich in der Brunnmatt bei Schüpbach.
Genau im Dreieck zwischen Schüpbach, Langnau und Emmenmatt.
 

Nächste Termine

Kalender